Archiv des Autors: Martin

Provisorisches Wahlkampfprogramm

DB5_2Nachdem ich heuer leider an der Wahl zum Kärntner Landtag NICHT teilnehmen KONNTE, da ich von der österreichischen Bürokratur daran gehindert wurde, möchte ich auf diesem Wege meinen Programmvorschlag für das DB-Programm 2013 nachreichen.

Wie schon gesagt: Formell handelt es sich hierbei nur um einen „Vorschlag“, der im Rat niemals behandelt wurde, aber sicher kaum geändert worden wäre und in jedem Fall als Leitlinie für unsere Kandidatur bei den Nationalratswahlen zu werten ist.

Warum erst jetzt? Naja; in den letzten Jahren haben wir gerne Teile unseres Programmes, natürlich fast bis zur Unkenntlichkeit verwässert, immer wieder in den Broschüren unserer Mitbewerber gefunden. Nachdem wir sowieso nicht am Zettel stehen, wollten wir ihnen also nicht unnötiger Weise auch noch dabei helfen ein vernünftiges Programm zu formulieren um die Menschen „einzulullen“.

Weiterlesen

Unterstützungserklärungen…

Unterstuetzung

Um das Feld nicht allein alternden Milliardären und systemtreuen Berufspolitikern zu überlassen, habe wir beschlossen am 3.3.2o13 mit der Brut auch in so vielen Wahlkreisen wie möglich anzutreten.

Dazu benötigen wir je Wahlkreis 100 Unterstützungserklärungen.

Weiterlesen

Wider die Demokratie

Demokratie verboten!– „Down with the eagle and up with the cross!“ (Battlecry of Freedom – 1862)

 

Als ich vor inzwischen 10 Jahren mit ein paar Freunden eine Flasche Sekt aufgerissen habe, um die geglückten Anschläge auf  das World Trade Center an der amerikanischen Ostküste zu feiern, ahnte noch niemand von uns, dass wir bald, rund um die Uhr,  völlig legal, überwacht werden. Es sogar so weit kommen wird, dass ein Präsident, der von einem offensichtlich korrupten
Nobelpreiskomitee den Friedensnobelpreis bekommen hat, die gezielte Tötung seiner eigenen Staatsbürger, in beeindruckender Ignoranz der Verfassung seines Landes, befiehlt. Dieser Artikel soll vor dem warnen, wohin so etwas führt.

Weiterlesen

Unabhängige Studierende?

schafwuergLetzte Woche Mittwoch bin ich über ein Interview von Sandra Glanzer mit dem Finanz-, Wirtschafts- und Kulturreferent Vize-Bgm. von Klagenfurt Albert Gunzer (FPK) in der Kärntner Woche gestolpert, das ich einfach genauer lesen musste, da ich selbst Interesse an einer Veranstaltung auf der Seebühne gehabt hätte.

Kurz: Wird wohl nichts werden mit der Brut Kinderkrebshilfe- Gala am See; dafür kommt der Klumm- Ehemann  und so Zeug, das wohl wie üblich super Gewinne einspielen wird.

Weiterlesen

Macht- und Ohnmacht des Präsidenten…

Am 25.04.2010 wird wieder einmal einer der Beiträge Österreichs zur „globalen Elite“ gewählt. Um es kurz zu machen: Der aktuelle Bundespräsident Heinz Fischer wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, mangels echter Alternativen, bei einer extrem niedrigen Wahlbeteiligung im Amt bestätigt werden. Aber wieso gibt es so wenig Auswahl?

 Ist das Amt des Bundespräsidenten der Republik Österreich wirklich so sinnlos, wie es häufig gern von der Boulevardpresse und ehr- und treulosen FPÖ Anhängern dargestellt wird, bis sie einen eigenen Kandidaten oder eine Kandidatin haben oder ist nur der selbstgewählte Rollenverzicht an diesem Image schuld, der durchaus gewollt scheint, wenn es nicht gerade darum geht Miklas ins Grab nach zu spucken?

  Weiterlesen